HKV Pokal 2017

Der HKV-Pokal: in 4 Spieltagen quer durch Hamburg

Die Vorbereitungen für die 4. HKV-Pokal Saison laufen!

Erneut wird der HKV-Pokal (Hamburger-Kanupolo-Vereins-Pokal) an vier Spieltagen an wechselnden Hamburger Spielstätten ausgespielt.

Son., 07.06.2017 - beim Alster-Canoe-Club (ACC)

Sam., 10.06.2017 - beim Biller Wassersportverein Schwalbe (Bille)

Sam., 26., oder Son.27.08.2017 - beim Hamburger Kanu Club (HKC)

Son., 17.10.2017 - im Freibad Ostende (GSM)

So sammelt jede Mannschaft pro Spieltag Ranglistenpunkte, um sich am Ende als Pokal-Sieger feiern zu lassen, oder die rote Laterne zu übernehmen.

Titelverteidiger der abgelaufenen Saison ist die Mannschaft vom Alster Canoe Club (ACC).

Die Veranstaltung richtet sich an alle Hamburger Spieler/innen, die nicht in der Bundesliga aktiv sind und soll so auch allen Poloneulingen, sowie Amateur und Jugendspielern die Möglichkeit geben sich mit anderen Hamburger Teams zu messen.

Durch kurze Anfahrtswege und die Konzentration auf einen Tag pro Spieltag bietet der HKV Pokal auch vielbeschäftigten Spielern die Möglichkeit regelmäßig an einem Turnierbetrieb teilzunehmen. Die Teams können sich besser kennenlernen, austauschen, gemeinsam Spielgemeinschaften für auswärtige Turniere bilden und so die Hamburger-Kanupolo-Szene noch weiter vereinen.

Wir freuen uns auf eine spannende und für alle Parteien erfolgreiche 4. HKV-Pokal-Saison. Für weitere Anregungen und Hinweise sind wir jederzeit dankbar.

HKV 2017 Deckblatt kleiner

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. Januar 2017 um 11:04 Uhr

 

WVS-Paddeltriathlon 2016

wvs-1 2 Start9:00 Uhr in Hamburg, 5,5 Grad und sehr herbstlich!

Die Vorbereitungen für einen ereignisreichen Tag laufen an. Nach und nach treffen die 25 fleißigen Paddler, Radler und Läufer ein und beginnen mit dem Aufladen der Boote.

Der Start wieder in Maschen, nach kurzer Fahrt liegt ein Baum über dem Fluss! Joachim hatte uns schon vorbereitet und heldenhaft allen Teilnehmern geholfen am linken Ufer „abzutauchen“. Etwas tricky war die Situation schon, endlich mal was los! Ab dem Seeve-Siel begleitet uns leichter Nieselregen für den Rest des Tages. Komisch, alle haben nur glückliche Gesichter (?).

Ganz sicher die Vorfreude auf die vielen Köstlichkeiten. Zum krönenden Abschluss belohnt sich jeder noch mit einer dicken Portion scharfen Chili con Carne a la Maja und Holger.

An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei alle fleißigen Helfern: Super, bis zum nächsten Jahr!!

Weiterlesen...

 

Märkische Umfahrt

wvs-Bild 8Schöner Mist, mein Boot schwimmt kopfüber im Dämeritzsee.

Was ist passiert? Wir sind in den Startvorbereitungen für eine 10tägige Wanderfahrt in der Markbrandenburg. Es soll über 180km von Erkner über Königswusterhausen, Märkisch Buchholz, unterer Spreewald, Beeskow, Fürstenwald zurück nach Erkner gehen. Mein Kajak liegt halb gepackt mit offenen Luken direkt auf der Stegkante. Ein unbeabsichtigter Stoß im Packgewühl und das Boot schwimmt kopfüber im See. Selten ein so dummes Gesicht gemacht!

Nach dem Trockenlegen der Ausrüstung startet die 7köpfige Paddelgruppe des WV-Süderelbe zur märkischen Umfahrt in der süd-östlichen Peripherie von Berlin. Die Paddelstrecke folgt einem Tourenvorschlag des märkischen Tourismusverbandes. Die Strecke wurde durch das Anlegen von Wasserwanderer-Rastplätzen, Steganlagen vor Umtragestellen und der Sanierung alter Schleusen erheblich aufgewertet.  

Weiterlesen...

 

Grünkohlwanderung

wvs-image003Am 13.11 fand unsere alljährliche Grünkohlwanderung statt.

30 zum Großteil leidenschaftliche Grünkohl-Esser machten sich bei bestem Wetter von der Außenmühle aus auf den Weg zum Grünkohl. Nach dem Stadtpark ging es durch die vorweihnachtliche Landschaft der Harburger Berge. Am Eichenhof stießen dann noch die Hobbywanderer hinzu. Vereint haben wir die verbleibenden 5 km bis zum Ziel mit vielen Gesprächen gemeistert.

Im Gegensatz zur Sintflut letztes Jahr war es fast ein wenig langweilig, aber dennoch sehr schön.

Weiterlesen...

 

Ein Sommer in Schweden

wvs-DSC 0811 (FILEminimizer)Windstärke 6 in Böen bis 8. Keine guten Voraussetzungen für unsere Kajaktour an der schwedischen Westküste. Daher beschließen Guido und ich unseren „Sommer in Schweden“ erstmal im etwas geschützteren Kleinen Belt in Dänemark zu beginnen. Schließlich haben wir den Luxus von 5 Wochen Urlaub.

Da es nicht nur windig sondern auch kühl und etwas regnerisch ist, schlagen wir unser Lager beim Sønderborg Kajak Klub auf. Ein guter Standort mit verschiedenen geschützten Tourenmöglichkeiten. Ein gepflegtes Bootshaus mit tollem Ausblick vom Clubraum, da könnte man auch länger bleiben. Der Wetterbericht zeigt jedoch noch keine gravierende Besserung, so dass wir uns nur langsam weiter nach Norden vorarbeiten nach Kolding. Nach Shopping und Insider-Tipps vom lokalen Seekajak-Händler, geht’s am Spejder-Centrum der Pfadfinder los auf den Kolding-Fjord. Ich wollte schon immer mal auf Fænø Kalv übernachten, einer ganz kleinen Insel mit Übernachtungsplatz mitten im Kleinen Belt. Auf der Insel dürfen maximal 20 Personen übernachten. Die Herausforderung ist die 6-8 km starke Gezeiten-Strömung im Belt, die eine gute Planung erfordert. Wir müssen quasi zur Insel hinübertraversieren und finden hervorragende Zeltmöglichkeiten.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. November 2016 um 23:18 Uhr

Weiterlesen...

 

Seite 1 von 62

Auszeichnungen des Deutschen Kanu-Verbands

DKV Kanu-Station

  Kanu Ausbilder

DKV-ausgezeichneter Aktiver Kanu-Verein

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2017 startet am 20.04.!

Pegel St. Pauli

Nächste Termine