Canadiertreffen an der Mecklenburgischen Seenplatte

image009Kaum von Schweden zurück wurde schon wieder gepackt und am Donnerstag nach der Arbeit ging die Reise in Richtung Osten los.

Einige Tipis standen schon, als ich ankam. Bei noch ausreichend Licht wurde meines aufgestellt. Als ich fertig war hatte die Kneipe geschlossen. Hartwurst und Käse war in ausreichender Menge im Proviantkasten.

image001

Freitag nach dem Frühstück Boot aus Wasser und den Schleusenkanal Richtung Labussee gepaddelt. Unbekanntes Terrain also Augen auf und Orientierungspunkte merken, falls ich den selben Weg wieder zurück muss. Weit voraus entdeckte ich einen Solocanadier, den es einzuholen galt. Der machte mir das aber nicht leicht. Am Ende des Sees bog er in einen Kanal ein, wo ich ihn dann auch erreichte.

image003

Während des Kennenlernplauschs erfuhr ich, dass er die Rundfahrt machen wollte und ich fragte ob ich mich anschließen darf. Gemeinsam paddelten wir die für motorisierte Boote nicht erlaubte Strecke. Kein Geräusch, nicht einmal ein Paddel. Winni, so hieß der Kamerad, paddelte mit einem 'Biberschwanz', einem indianischen Jagdpaddel, das im Wasser absolut geräuschlos bewegt werden kann aber trotzdem für ein schnelles Vorwärtskommen geeignet ist.
Ausfahrt in den Rätzsee. Ganz unten in der Ecke nach den Ferienhütten muss die Einfahrt in den Kanal zur Fleeter Mühle sein.

image005
An der Fleeter Mühle ist die einzigste Umtragestelle. Nur über die Straße und wieder einsetzen. Den Mühlenkanal zum Ende, noch ein kleines Stück den Vilzsee und um die Ecke in den Kanal zur Diemitzer Schleuse. Bei den vielen Motorbooten wurden die Paddler mit geschleust.

image007

Bis zum Abend füllte sich der Platz mit allerlei merkwürdigem Gesindel: Bootsbauer, Paddelbauer, Bushcraft Ausrüster und und und. Und Canadier aus Holz, Holz mit Stoff, Faltcanadier, gezogene und laminierte, schlicht die ganze Materialpalette.

image009

Am großen Lagerfeuer wurden die neuesten Termine kund getan und die gemeinsame Ausfahrt besprochen. Im Uhrzeigersinn, damit man entweder Rückenwind oder auf dem entgegengesetzten Stück sich in Ufernähe vor dem Gegenwind schützen kann.

image011

image012

 

Auszeichnungen des Deutschen Kanu-Verbands

DKV Kanu-Station

  Kanu Ausbilder

DKV-ausgezeichneter Aktiver Kanu-Verein

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2017 startet am 20.04.!

Pegel St. Pauli

Nächste Termine