Himmelfahrt im Elbsandsteingebirge

Paddler unter der Bastei
Zweimal schon hatten wir uns die obere Strecke der Elbe (ab tschechische Grenze) vorgenommen, aber einmal passte es beruflich nicht, einmal kam das Hochwasser von 2002 dazwischen. So wollten wir jetzt das lange Wochenende über Himmelfahrt nutzen - und trotz mäßiger Wettervorhersage war es ein gelungener Kurzurlaub!
Die Wettervorhersage sprach von viel Regen, in den Höhenlagen Schnee. Auch wenn wir letzte Woche noch bei vorsommerlichen Wetter unterwegs waren - so überraschend war die Vorhersage dann doch nicht. Schliesslich fand an diesem Wochenende auch der Wesermarathon statt - und der "Schneematsch von vorn" beim Wesermarathon ist bei uns im Verein schon fast sprichwörtlich. So schlimm wurde es dann aber doch nicht.

Am Start direkt an der tschechischen Grenze in Schmilka (Sachsen) angekommen, schien beim Abladen der Kajaks sogar etwas die Sonne. Und die schöne Landschaft sowie die starke Strömung entschädigten auch für den starken Gegenwind beim paddeln. In Wehlen ging es dann zu Fuss durch ein wildromantisches Tal steil bergan zur Bastei, dem wohl berühmtesten Felsen im Elbsandsteingebirge. Gezeltet haben wir auf dem Platz des Vereins für Kanusport Dresden.

Zu deren Bootshaus in Dresden ging es dann auch am nächsten Tag weiter - gefolgt von "Kultur im Laufschritt." Da jetzt auch die Sonne öfter mal rauskam, hat Dresden auf uns einen sehr angenehmen und schönen Eindruck gemacht - Zwinger, Semperoper, Frauenkirche, Grünes Gewölbe, ...

Auch Meissen hat uns als Zwischenstation am nächsten Tag positiv überrascht. Nach einer ausgedehnten Pause vom Paddeln mit Spaziergang durch die Altstadt inkl. Porzellanladen ging es dann noch bis Riesa, bei einer prima Abendstimmung, quasi Windstille, vorbei an Schafen, Fischreihern und Störchen. Auf der Rückfahrt stellten wir fest, dass es (trotz der langen Anfahrt) eher ein Kurzurlaub als ein langes Wochenende war - die Oberelbe wird uns wiedersehen, bis Hamburg bleibt ja noch einiges zu entdecken.


 Kajaks bei Gegenwind auf der Elbe
Viel Gegenwind auf der Tour von Schmilka nach Stadt Wehlen...
 Paddler
 
 Kanutour unter der Bastei
 Die Bastei
 Auch Paddler schätzen Kultur
 Die Dresdner Waterkant vom Boot aus

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. Mai 2005 um 23:19 Uhr

 

Auszeichnungen des Deutschen Kanu-Verbands

DKV Kanu-Station

  Kanu Ausbilder

DKV-ausgezeichneter Aktiver Kanu-Verein

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2017 ist beendet, die Saison 2018 startet im April.

Pegel St. Pauli

Nächste Termine