aus Kanutreff und Kanuwandern

Ein Sommer in Schweden

wvs-DSC 0811 (FILEminimizer)Windstärke 6 in Böen bis 8. Keine guten Voraussetzungen für unsere Kajaktour an der schwedischen Westküste. Daher beschließen Guido und ich unseren „Sommer in Schweden“ erstmal im etwas geschützteren Kleinen Belt in Dänemark zu beginnen. Schließlich haben wir den Luxus von 5 Wochen Urlaub.

Da es nicht nur windig sondern auch kühl und etwas regnerisch ist, schlagen wir unser Lager beim Sønderborg Kajak Klub auf. Ein guter Standort mit verschiedenen geschützten Tourenmöglichkeiten. Ein gepflegtes Bootshaus mit tollem Ausblick vom Clubraum, da könnte man auch länger bleiben. Der Wetterbericht zeigt jedoch noch keine gravierende Besserung, so dass wir uns nur langsam weiter nach Norden vorarbeiten nach Kolding. Nach Shopping und Insider-Tipps vom lokalen Seekajak-Händler, geht’s am Spejder-Centrum der Pfadfinder los auf den Kolding-Fjord. Ich wollte schon immer mal auf Fænø Kalv übernachten, einer ganz kleinen Insel mit Übernachtungsplatz mitten im Kleinen Belt. Auf der Insel dürfen maximal 20 Personen übernachten. Die Herausforderung ist die 6-8 km starke Gezeiten-Strömung im Belt, die eine gute Planung erfordert. Wir müssen quasi zur Insel hinübertraversieren und finden hervorragende Zeltmöglichkeiten.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. November 2016 um 23:18 Uhr

Weiterlesen...

 

„Assi, was ist das denn?"

wvs-Bild 1 Titel„Assi, was ist das denn?" fragt sich manch neues Vereinsmitglied im Kanu-Klub Wassersport-Verein Süderelbe e.V.

Der WVS unterhält neben seinen beiden Bootshäusern an Süderelbe und Außenmühlensee zwei kleine Wasserwanderer-Rastplätze. Der eine liegt an der Oberelbe bei Stromkilometer 607,5, der andere - genannt Assi – in der unteren Seeveniederung.

Es ist schon Ende September, trotzdem haben wir herrliches Altweibersommerwetter. Da muss man einfach auf Kajaktour gehen.

Wir treffen uns zu einer Wochenendfahrt am Bootshaus neben der Harburger Elbbrüche. Der Vereinsanhänger wird mit Kajaks beladen. Zelte, Schlafsäcke, Kocher, Lebensmittel werden verstaut. Mit dem PKW geht es zunächst zur Seeve.

Weiterlesen...

 

Canadiertreffen an der Mecklenburgischen Seenplatte

image009Kaum von Schweden zurück wurde schon wieder gepackt und am Donnerstag nach der Arbeit ging die Reise in Richtung Osten los.

Einige Tipis standen schon, als ich ankam. Bei noch ausreichend Licht wurde meines aufgestellt. Als ich fertig war hatte die Kneipe geschlossen. Hartwurst und Käse war in ausreichender Menge im Proviantkasten.

Weiterlesen...

 

Eine aufregend schöne Paddelerfahrung und das Gefühl der großen weiten Welt

wvs-140629-IMGP9102In meinen Gedanken und mit dem Finger auf Landkarte bin ich die rund 23 km vom WVS-Bootshaus durch den Reiherstieg, zur Elbphilharmonie, weiter zu den Landungsbrücken, vorbei an Övelgönne und Blankenese bis zu unserem Wohnwagen im ElbeCamp in Hamburg-Rissen schon einige Male gepaddelt.

Ich wollte einmal Teil der großen weiten Welt des Hamburger Hafens sein, in dem Schlepper große Schiffe bugsieren, Hafenbarkassen pendeln und Kreuzfahrtschiffe ankern. Es muss schön sein, die bekannten Hafenattraktionen vom eigenen Boot aus zu sehen. Ich stellte mir bereits vor, im Abendlicht Selfies unter dem neuen Wahrzeichen der Stadt zu machen und am Ziel der Tour damit ein wenig anzugeben.

Weiterlesen...

 

Småland und Dalslandmarathon

RainerWir trafen uns am Laganland Älgpark wo wir den Schlüssel für unser etwa 25 Km entfernten Ferienhaus abholten. Danach ging es nach Ljungby für die nächsten Tage einkaufen bevor wir unsere 'Villa Seeblick' in Besitz nahmen. '1974' war in eine Stufe eingraviert. Sicher sah man den Boasjön damals noch vom Fenster oder der Veranda, heute versteckt sich der See hinter Bäumen.

Dieses Jahr war alles andere als normal. Das Wetter war sub-optimal, es war kühl, regnerisch und windig, Aprilwetter eben. Dafür brachte Ralf noch Oliver mit und beide hatten ihre SUP Boards dabei. Ich meinen Solocanadier.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. August 2016 um 20:09 Uhr

Weiterlesen...

 

Seite 2 von 47

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2017 startet am 20.04.!

Pegel St. Pauli

Nächste Termine