aus Kanutreff und Kanuwandern

Himmelfahrt auf der Ilmenau

P1030800Bei bestem Frühlingswetter machte sich eine Gruppe des WV Süderelbe auf den Weg Richtung Ilmenau. Dabei waren auch einige "Kanutreff-Erfahrene" Paddler, die ihre Kleinflusserfahrung im Kajak weiter ausbauen wollten. Und bei so schönem Wetter macht das natürlich doppelt Spaß.


Und aus unserer Gruppe haben es alle problemlos, sicher und naturbewusst absolviert. Da war dann auch das erste Sonnenbad der Saison im Anschluss an die Mittagspause verdient...

Weiterlesen...

 

Paddeln ohne Steuer - Geht das?

wvs-titelSeit langem brennt mir als Wanderwart die nur schwach ausgeprägte Bootsbeherschung unserer vielen neuen Mitglieder unter den Nägeln. Mit 6m langen Seekajaks kann man auf der ruhigen Süderelbe nur sehr eingeschränkt Paddeltechnik vermitteln. Wer immer mit Steuerung fährt, lernt das Paddeln nie. Die Bootsbeherrschung bleibt rudimentär.

Um dem etwas entgegen zu wirken hat der Wanderwart des Wassersport-Verein Süderelbe im April einige Veranstaltungen zur Verbesserung der Technik nach dem Motto learning by doing durchgeführt:

Wanderfahrten auf kurvenreichen Kleinflüssen wie Örtze und Wietze. Üben von Ein- und Aussteigen an steilen Ufern, richtiges Verhalten bei gefährlichen Busch- und Baumhindernissen, Verbesserung der Kurventechnik.

Wanderfahrt auf der Luhe mit Bewältigung von kleinen Stromschnellen. Vorausschauendes Paddeln auf schnellfließenden Gewässern.

Weiterlesen...

 

Wodka und Ziehschlag an der Soca

Soca 2015-10-005Die Soca - ein meist türkisblauer Wildbach in den julischen Alpen, die Perle für alle Wildwasseranfänger, tolles Wildwasser, regionale Köstlichkeiten und meist traumhaftes Wetter.

Dies sollte die Belohnung für all die Übungsstunden im Jahre 2015 für unseren Wildwasseranfänger Guido sein. Er hat sich auf der Luhe mit den Grundtechniken bekannt gemacht, die ersten Steine auf der Oker abgeschliffen und die wilden Gummiboote im Wuchtwasser von Leipzig überlebt. Trotz all dieser Schinderei sollte die Soca diesem Athleten alles abverlangen!

Wir machten uns Anfang Oktober, zugegeben schon etwas spät im Jahr, auf nach Slowenien. Die Soca hatte die ganze Zeit noch mit Ihrem sommerlichen Niedrigwasser gelockt, dies sollte uns als Anfänger einen gemütlichen Saisonabschluss auf Wildwasser 3 bescheren.

Weiterlesen...

 

Marathon Ardeche 2015

wvs-titelWie immer – alles anders

Die Online-Enschreibung ist  ab dem 1. Oktober möglich. Als ich mich einschrieb, war Eric schon drin – wie immer. Die Online-Einschreibung funktionierte, ebenso das Hochladen des ärztlichen Attests, das für die Teilnahme obligatorisch und auf der WEB Seite für jedermann einsehbar ist, auch das Online bezahlen.

Kein Mitpaddler, weder von der Mannheimer Clique noch vom WVS, kein Treffen unterwegs mit anderen Paddlern – anders.

Am Freitag Mittag Abfahrt in die Pfalz, zwei Tage zu Tochter und Enkelkindern. Das liegt ja auf dem Weg. Mit den kleinen Abenteuerern am Sonntag ins Technikmuseum nach Speyer, bevor ich meine Fahrt fortsetzte bis ich hinter Besancon auf der N83 den Parkplatz auf der Grenze zwischen den Departements Doubs und Jura zum Schlafen fand.

Montag Weiterfahrt nach Ruoms, wo ich auf dem Supermarktparkplatz Eric traf und wir uns für den Dienstag zum Paddeln verabredeten, bevor ich auf dem Camping Vieux Vallon in Vallon eintraf.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 04. Dezember 2015 um 23:13 Uhr

Weiterlesen...

 

Man muss nicht gleich die Welt umrunden

wvs-kanutreff2015-4Ein persönlicher Saison-Rückblick

Mit einem rasanten Kaltstart Anfang April begann meine dritte Saison als spät berufene Paddlerin beim Wassersport-Verein Süderelbe in Harburg-Wilhelmsburg. Die Profis nannten es „vorgezogenes Anpaddeln“, weil der Wettergott 2015 es gut zu meinen schien . . .

Am Freitag kam die E-Mail vom Vereinsvorsitzenden und zwei Tage später, am Sonntag früh, wurde alles was schwimmen konnte aus der Bootshalle ans Frühlingslicht gezerrt. Nicht nur ich allein war also heiß darauf, endlich wieder aufs Wasser zu kommen und deshalb froh, mich beim Wanderwart angemeldet zu haben, wollte ich doch unbedingt eines der heiß begehrten Vereinsboot abkriegen.

Alle bekannten und noch wintergrauen Gesichter fanden sich mit großem Hallo auf dem Parkplatz ein und wenig später fuhr der ganze Tross mit Kind und Kegel zur Einsetzstelle nach Hoopte. Am liebsten wäre ich mit einem lauten „Juchuh“ gleich ins nächste Kajak und rauf auf die Elbe, aber nachdem ein anderer, wohl ebenso ungeduldiger Paddler, ein erfrischendes Bad nehmen musste, stellte ich mich lieber ruhig in die Schlange und wartet, bis mich hilfreiche Arme langsam mit meinem Boot sanft ins Wasser schoben.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. November 2015 um 21:46 Uhr

Weiterlesen...

 

Seite 5 von 47

Auszeichnungen des Deutschen Kanu-Verbands

DKV Kanu-Station

  Kanu Ausbilder

DKV-ausgezeichneter Aktiver Kanu-Verein

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2017 startet am 20.04.!

Pegel St. Pauli

Nächste Termine