logo

 Am Freitag hat sich traditionell eine Schar von diesmal 29 Paddlern des WVS auf den Weg unters Feuerwerk des Alstervergnügens gemacht...


Zur Sicherheit hatten wir vorher noch mal bestes Wetter gebucht und so konnten wir nach kleineren Startschwierigkeiten (danke Olaf für das Reparieren des Zehnerhängers) uns mit dem Zehner und weiteren 8 Beibooten sogar ohne Spritzdecke auf den Weg machen.


Noch im Hellen eingestiegen konnten wir die Alsterfleete, Rondell und Feenteich mit sinkender Helligkeit genießen und landeten schließlich im letzen Tageslicht auf der Außenalster und konnten das beleuchtete Hamburg auf dem Weg zur Binnenalster genießen. Hartmut hat uns so gut durch die Fleete und Kanäle gesteuert, das wir am Ziel lediglich 10 Minuten auf das Feuerwerk warten mussten.



Superwetter, ein klasse Feuerwerk vom Wasser aus erster Reihe und vor klarem Sternenhimmel bei angenehmen Temperaturen gesehen und Superstimmung unter den Mitreisenden führten dazu, das als auf dem Rückweg Olaf den Vorschlag machte „Und – fahren wir morgen gleich noch mal?“ sich spontan alle die Zeit hatten entschlossen das ganze zu wiederholen.

 


Also am Samstag wieder am Bootshaus getroffen und zu Zehnt mit dem Zehner erneut gestartet. Am Samstag wurden wir vor der Binnenalster noch mit Erbsensuppe begrüßt und bekamen Fackeln für die organisierte Einfahrt der Paddler auf dem Alstervergnügen ausgehändigt. Nachdem die Erbsensuppe verputzt war folgten wir einer großen Schar von befackelten Schwimmern, ebenfalls Fackeln schwenkend in die Binnenalster – noch mal ein ganz anderes Vergnügen. Einhellig waren wir der Meinung, das am Samstag das Feuerwerk auch noch mal das Feuerwerk von Freitag getoppt hat – die Tour gleich zweimal zu machen hat sich also absolut gelohnt. Am Samstag auf dem Rückweg wurde gleich besprochen, das wir an den Vorstand den Antrag stellen den Sommerfesttermin in den nächsten Jahren so abzustimmen, das wir jedes Jahr die Chance auf das Samstagsfeuerwerk bekommen (weil man kann gar nicht genug davon kriegen!!!).



Die nächste Feuerwerksfahrt zum Kirschblütenfeuerwerk ist im Mai – nachdem mir zu Ohren gekommen ist, dieses Jahr sei da keiner gefahren, nur weil ich die Fahrt nicht aufgehängt habe, gelobe ich hiermit Besserung und werde mich rechtzeitig um die Fahrten kümmern

– Eure Feuerwerksfahrtenpatin

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.