logo

Die Este kannte ich von diversen Tagestouren bisher nur paddelnd. Dieses Mal waren wir zu Fuß unterwegs.  Nachdem wir uns in Buxtehude auf dem Parkplatz am Hafen getroffen hatten, fuhren wir zum Ausgangspunkt unserer Wanderung – Moisburg. Von hier folgten wir dem Wanderweg Richtung Norden, zunächst durch ein Waldgebiet. Bald hatten wir den ersten Teich entdeckt. Eine Bank am Rand machte das idyllische Bild perfekt. Wenig später ging es über Baumwurzeln auf einem Trampelpfad bergauf. Vom Geestrand konnten wir linker Hand durch Bäume ins weite Estetal blicken.

Vor der Ortschaft Heimbruch mit alten und gepflegten Häusern erstreckten sich weite Estewiesen, worauf Rehe ästen und Gänse rasteten. Nach Heimbruch überquerten wir die Este. Von dort aus folgten wir Ihrem Lauf, aber zunächst ging es am Waldrand wieder bergauf. Rauf und runter schlängelte sich unser Weg dem Geestkamm entlang. Als es wieder eben war, kamen wir an weiteren kleinen Teichen vorbei. An einem pausierten wir im Halbschatten. Irgendwann erreichten wir den Buxtehuder Mühlenteich. Bei früheren Paddeltouren hatten wir hier unsere Tour beendet. Zu Fuß sind wir der Este weiter ins Zentrum mit den hübschen Fachwerkhäusern und Fleeten gefolgt. Zum Abschluss haben wir uns in Fußgängerzone ein Eis in der Sonne gegönnt. Für Februar war es außergewöhnlich warm.

 

Fotos überwiegend von Reinhard

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.