NEU: SUP-Training Mittwochs 17:00 Außenmühle

SUP-Außenmühle

In den ersten drei  Septemberwochen veranstaltet der WVS jeweils Mittwochs, 17:00 90-minütige SUP-Trainings (Stand-Up Paddling) auf der Harburger Außenmühle (stehendes Gewässer) (05.09., 12.09., 19.09.).

Anmeldung bis zum Vortrag per Email an sup-kurs@wv-suederelbe.deoder telefonisch 0151-12168535.

Um Anmeldung wird bis spätestens einen Tag vor dem Training telefonisch/per EMail gebeten.

Vereinsmitglieder: 18 EUR (Materialmiete),  Nichtmitglieder: 29 EUR für Schnuppertermin (Ein Schnuppertermin möglich), Neoprenshorties können bei Bedarf für 5 EUR/Training geliehen werden.

 

Queen Mary im Nebel vor Lühesand

Bild 4aGeorg hatte wie im letzten Jahr wieder eine Lühesand Wochenendfahrt angeboten und es fanden sich innerhalb kürzester Zeit fünf unerschrockene z.T. sehr erfahrene Teilnehmer (Henrik, Matthias, Johann) - aber auch Neulinge (Justin, Sönke), um das Abenteuer zu wagen.

Am Samstag, 26.05.2018 fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein und etwa 26°C vom Bootshaus um 13:30 los und erreichten wenig später den Yachthafen Finkenwerder wo wir die Boote an der Betonrampe bequem einsetzten konnten und kurz nach 14 h ablegten. Johann und sein Sohn Justin (12 Jahre) waren im Lettmann 2er Seekajak unterwegs, während Georg, Henrik und Matthias Seekajaks von Valley und ich eines von P&H dabei hatten.

Weiterlesen...

 

Paddeln im Holsteiner Auenland

TitelbildNach Itzehoe führt uns unsere diesjährige Tour über den 1. Mai. Standquartier beziehen wir auf dem schönen Gelände des Itzehoer Kanuclubs direkt an der Stör.

Dank der kurzen Anreise aus Hamburg können wir gleich am Nachmittag noch aufs Wasser gehen. Mit gutem Flutstrom geht es vom Bootshaus aus die Stör aufwärts. Auf den Deichen rechts und links von uns können wir jede Menge "Schäfchen zählen". Ganz besonders entzückt sind wir von den vielen noch recht kleinen Lämmern.

Anstatt Mittagspause gibt es diesmal, auf Grund der fortgeschrittenen Tageszeit, Picknick mit Kaffee und Kuchen auf dem Deich. In Wittenberge, schon von weitem erkennbar an dem hohen Silo, beenden wir unsere Tour.

Weiterlesen...

 

Qualifikation Wildwasser-WM in der Schweiz


image001Finn Hartstein vom WVS gewinnt drei von vier Selektionsrennen und schafft damit den Sprung in das deutsche WM-Team.

Am 28. und 29. April wurden im schweizerischen Muotathal die Qualifikationswettkämpfe für die diesjährigen Weltmeisterschaften im Wildwasserrennsport ausgetragen. Vom WVS nahmen Torben und Finn an den Ausscheidungen teil, um eines der begehrten Tickets für die WM zu ergattern.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. Mai 2018 um 23:17 Uhr

Weiterlesen...

 

Trave bei Herrgottswetter

Bild 1 -Tite 200 pOsterm: Schnee. Erster Mai: Dauerregen. Und jetzt, am ersten Maiwochenende, ist das Wetter so schön, dass man es zu Hause kaum aushalten kann. Wäre doch bloß eine Tour geplant, denke ich sehnsüchtig und werfe ohne viel Hoffnung einen Blick in unseren Online-Vereinskalender. Überraschung! Trave, steht da. Treffen 9 Uhr. Ich freue mich!

Wie immer geht das Verladen der Boote zügig, werden Kajaks, Paddler und Autos effizient organisiert. Wir fahren nach Krems II, nur 10 Kilometer von Berlin entfernt. Berlin, Schleswig-Holstein, wohlgemerkt. 550 Einwohner, 800 Jahre alt.

Mit der Geografie ist das hier so eine Sache. Kaum auf dem Wasser, wundere ich mich. Wir fahren nach Südwesten, aber liegt Travemünde ... nicht irgendwie nordöstlich von uns? Richtig, sagt Gerd. Nur dass die Trave einen weiten Bogen durch die Hügellandschaft Schleswig-Holsteins schlägt. Erst hinter Bad Oldesloe wendet sie sich gen Ostsee.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. Mai 2018 um 15:48 Uhr

Weiterlesen...

 

Alles neu macht bei Süderelbe ...

DSC00473...schon der März und der April!

Die Paddelsaison hat noch nicht begonnen und in unserem Verein steht jede Menge Arbeit an.

Nicht nur das alljährliche „Aufklaren" des Bootshaus Elbe: Nein, in diesem Jahr muss auch der Zuweg zum Vereinszeltplatz in Over ausgebessert werden, am Bootshaus Außenmühle ist die Pfahlgründung der landseitigen Plattform nach 10 Jahren verrottet – und an der Elbe soll ein Erdwall die „Gruft" zukünftig besser vor Sturmfluten zu schützen.

Was auf den ersten Blick wie kaum zu schaffen aussieht, verteilt sich im Laufe von zwei Monaten auf viele Hände und Schaufeln. Die Mail des Vereinsvorsitzenden - „für alle aktiven Bootshausnutzer ist der Sonderarbeitseinsatz Pflicht!" – zeigt Wirkung.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. Mai 2018 um 23:21 Uhr

Weiterlesen...

 

Seite 2 von 68

Auszeichnungen des Deutschen Kanu-Verbands

DKV Kanu-Station

  Kanu Ausbilder

DKV-ausgezeichneter Aktiver Kanu-Verein

Der Kanutreff ist...

... Anlaufstelle für alle Interessierten

... unverbindliches Schnupperpaddeln

... After Work Paddeln mit netten Leuten

Immer Donnerstags um 18:00 am Bootshaus Elbe.

Einfach vorbeikommen und ausprobieren!

Die Saison 2018 läuft...

Pegel St. Pauli

Nächste Termine