logo

titleEs ist 9:00Uhr morgens Ende Oktober in einem Torfmoor bei Bremervörde. Die Sonne steigt eben über den Waldrand auf der anderen Flussseite und strahlt unsere Zelte an. Das Thermometer zeigt -4°C.  Die Flussniederung ist von Raureif überzogen, auf unseren Kajaks glitzern Eiskristalle, das Eichenlaub über unseren Zelten leuchtet in der klaren Luft in den schönsten Herbstfarben. Von den abgeernteten Maifeldern hört man das Geschrei der Gänse. Wir sitzen an unserer improvisierten Frühstückstafel, der heiße Kaffee dampft im Gegenlicht. Unser Atem scheint in der Luft zu gefrieren. Wir erleben eine traumhafte Morgenstimmung in der freien Natur.

 Der heiße Kaffee erweckt unsere Geister zu neuem Leben. Auf die Frage, ob jemand in der Nacht gefroren hat gibt es Antworten wie „zeitweise gefroren“ (stark untertrieben) bis „zu warm mit zwei Schlafsäcken“.

Wir brechen unser Zeltlager ab und verstauen die Ausrüstung wasserdicht in den Kajaks.  Wir wollen die Oste weiter flussabwärts vagabundieren und den sonnigen Herbsttag genießen. Kraniche im Formationsflug ziehen über uns hinweg. Hinter jeder Flussbiegung bietet sich einen neues Panorama, die tiefstehende Sonne lässt die herbstlich bunten Waldränder noch kräftiger leuchten als zu anderen Jahrezeiten. Langsam wird es etwas wärmer, wir können die Handschuhe ausziehen. Mit kräftigen Paddelschlägen geht es Richtung Bremervörde. Bei der Mittagsrast werden die letzten kalten Zehen warm gerieben. Gut gestärkt schaffen wir auch die letzten Kilometer unserer Tour.

Auf der Heimfahrt denken wir zurück an den schönen Abend am Lagerfeuer, den Vollmond, das vergessene Zeltgestänge, die kalten Füße…  

Fazit: Traumhafte Tour, aber man muss es mögen.

nachtfrost 1

nachtfrost 2

nachtfrost 3

nachtfrost 4

nachtfrost 5

nachtfrost 6

 nachtfrost 7

 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.